Covid19 Impf-Kampagne der Stadt Bornheim

In Kooperation mit der Praxis Dr. Lunow bietet die Stadt Bornheim allen Impfberechtigten ab 1. Dezember 2021 ein wochentägliches Impfangebot in den Räumlichkeiten des SUTI-Center Roisdorf für die Corona-Erst, Zweit- und Auffrischimpfung an. 

Laut Impfregister der Kassenärztlichen Vereinigung Nordrhein bieten in Bornheim folgende weitere Ärztinnen und Ärzte eine Impfung an:

Image

Praxisklinik Dr. Lunow & Partner, Servatiusweg 14, 53332 Bornheim, Telefon: 02222 93230 Email: kontakt@lunow.de, Website: www.lunow.de

Image
Praxis Dr. Rolf Schmitt, Rheinstraße 28, 53332 Bornheim - Telefon: 02222 81661
Image
Praxis Dr. med. Helmut Jünck, Rathausstraße 16, 53332 Bornheim, Telefon: 02222 1008
Image

Praxis Dr. med. Christoph Schulze & Kollegen, Bonn-Brühler-Straße 40, 53332 Bornheim - Telefon: 02227 4245

E-Mail: fragen.corona-impfungen(at)hausarztzentrum-bornheim.de, Webseite: www.hausarztzentrum-bornheim.de

Image

Praxis Dr. Niemann, Widdiger Weg 3, 53333 Bornheim, Telefon: 02222 2007, praxisdrniemannbornheim(at)gmail.com

Webseite: www.praxis-drniemann.de

Image
Praxis Dr. U. Gruber, Münstergarten 53, 53332 Bornheim, Telefon: 02227 9200270, E-Mail: praxis.ugruber(at)netcologne.de

Folgende Dokumente müssen zur Impfung mitgebracht werden:

Tick

Personalausweis

Personalausweis

Tick
Tick

Impfpass / Impfausweis

(Wenn nicht vorhanden, erhalten Sie eine Ersatzbescheinigung)

Impfpass / Impfausweis

(Wenn nicht vorhanden, erhalten Sie eine Ersatzbescheinigung)

Tick
Tick

Einwilligungserklärung
(unterschrieben)

Tick

Abfrageblatt zur Impfung
(unterschrieben)

Einwilligungserklärung
(unterschrieben)

Tick

Abfrageblatt zur Impfung
(unterschrieben)

Tick
Tick

Impfung Minderjähriger:

Einverständniserklärung gesetzlicher Vertreter

(Kinder unter 16 Jahren müssen von einem gesetzlichen Vertreter begleitet werden)

Impfung Minderjähriger: Einverständniserklärung gesetzlicher Vertreter

(Kinder unter 16 Jahren müssen von einem gesetzlichen Vertreter begleitet werden)

Tick

Abstand zu anderen Impfungen

Zu Impfungen mit sogenannten Totimpfstoffen wie Grippe, Tetanus oder Gürtelrose muss kein Impfabstand eingehalten werden. Zu Impfungen mit Lebendimpfstoffen wie Masern, Mumps, Röteln oder Windpocken ist dagegen ein Abstand von 2 Wochen erforderlich.

Auffrischimpfungen

Die Ständige Impfkommission (STIKO) empfiehlt allen Personen ab 12 Jahren eine Auffrischimpfung. Diese kann 3 Monate nach der letzten Impfdosis der Grundimmunisierung erfolgen. Nach einer Infektion wird eine Booster-Impfung ebenfalls nach 3 Monaten empfohlen. Für Auffrischimpfungen soll einer der beiden mRNA-Impfstoffe verwendet werden (Eine Kombination der beiden Impfstoffe ist möglich, z.B.: Grundimmunisierung BioNTech + Boosterimpfung Moderna). Menschen unter 30 Jahren sowie Schwangere sollen nur mit Comirnaty von BioNTech/Pfizer geimpft werden. Wenn Sie bisher nur mit Johnson & Johnson geimpft worden sind, ist eine Auffrischimpfung bereits nach 4 Wochen möglich.

Experten empfehlen Kombination mit Moderna

Für die Auffrischungsimpfung empfiehlt die STIKO einen mRNA-Impfstoff. Dabei kann nach einer Grundimmunisierung mit BionNTech auch Moderna eingesetzt werden. Lediglich für Personen unter 30 Jahren und Schwangeren empfiehlt die STIKO ausschließlich BioNTech, weil in dieser Altersgruppe beim Moderna-Impfstoff das Risiko für bestimmte Herzentzündungen leicht erhöht ist. Experten haben keine Bedenken hinsichtlich einer Kombination des Impfstoffes.  "Ich halte das für völlig unproblematisch", sagt der Infektiologe Erik Sander von der Berliner Charité. Es gebe sogar Studien, die zum Ergebnis kämen, dass die Kombination verschiedener Impfstoffe immunologisch günstig sei.

Warum entscheiden sich so viele für BioNTech?

Das dürfte daran liegen, dass der Impfstoff in Deutschland entwickelt wurde und durch die vielen Berichte über die Erfolgsstory der BioNTech-Gründer ein besonders gutes Image hat. Außerdem setzte auch die deutsche Corona-Impfkampagne bisher vor allem auf BioNTech.

Moderna der bessere Booster-Impfstoff?

Es gibt bereits einige Studien, die zeigen, dass eine Auffrischimpfung mit Moderna eine höhere Wirksamkeit als BioNTech aufweist. Zumindest ist Moderna nicht schlechter wirksam. Eine höhere Nebenwirkungsrate hat Moderna bei Personen über 30 Jahren nicht, zumal zur Boosterung nur die halbe Impfdosis verwendet ist. Personen unter 30 Jahren und Schwangeren können wir aber entsprechend den Empfehlungen der STIKO den Moderna-Impfstoff leider nicht anbieten.

Anfahrt

Image

Adresse
Suti Center
​Schumacherstraße 3-11
(Anfahrt über Bonner Str. 94)
53332 Bornheim

Anfahrt mit öffentlichen Verkehrsmitteln
Von Köln und Bonn aus kommend ist das SUTI Center mit der S-Bahn über den Bahnhof "Bornheim Roisdorf" zu erreichen. Mit der Straßenbahn erreichen Sie das Center mit den Linien 18 und 68 über die Haltestelle "Bornheim, Roisdorf West". Eine Anbindung durch den Busverkehr erfolgt durch die Haltestelle "Bornheim Rathaus" mit den Linien 633, 817, 818.

Anfahrt mit dem PKW, Motorrad und Fahrrad
Mit dem PKW, Motorrad oder Fahrrad ist das Center von der Abfahrt Bornheim der A555 in Richtung Roisdorf zu erreichen. Die Zufahrt zur Parkgarage erfolgt über den Kreisverkehr auf der Bonner Straße.

Image
Image
Stadt Bornheim
Rathausstraße 2
53332 Bornheim
Tel.: 02222 945-0
Fax: 02222 945-126
Kontakt & Ansprechpartner
Webseite
Praxisklinik Bornheim
Servatiusweg 14
53332 Bornheim

Umsetzung & Design von M3-Communication
© 2022 Praxisklinik Bornheim